Nestlé Pakistan’s Caring for Water Initiative
1 Comments


– Durch den Klimawandel und verunreinigte
Wasserquellen – steht das sechst-bevölkerungsreichste Land
der Welt – vor der Herausforderung einer schrumpfenden
Wasserverfügbarkeit pro Person. – Trotz zahlreicher Wasserquellen
– steht Pakistan vor großen Herausforderungen, ausgelöst durch Missmanagement in der Wasserversorgung,
– ineffizienten Gebrauch und Verunreinigung. – „Pakistan ist eines der Länder, deren
Wirtschaft vom Wasser abhängig ist. – Wir haben eine landwirtschaftlich geprägte
Wirtschaft und der Großteil des verfügbaren Wassers wird für die Landwirtschaft verwendet. – Ich denke, dass wir ernsthafte Probleme
in Bezug auf Qualität und Quantität in der Wasserversorgung haben. – Die pro-Kopf-Verfügbarkeit von Wasser sinkt.“ – Um den Wassermangel zu bekämpfen,
– hat Nestlé Pakistan den Bedarf erkannt, auch über die Grenzen seiner Fabriken hinaus
zu gehen, – und zusammen mit anderen Maßnahmen zu ergreifen. – Als einzige Firma in Pakistan,
– die nach dem ‚Alliance for Water Stewardship‘ Standard zertifiziert ist,
– hat Nestlé die „Caring for Water Pakistan“ -Initiative begonnen. – Mit einem dreigeteilten Ansatz, der Fabriken,
– Landwirtschaft – und die Gemeinschaften umfasst. – „Wenn wir uns die „Caring for Water“
Initiative von Nestlé anschauen, sehen wir, dass es eine gemeinschaftliche Aktion ist. – Weil heute die Herausforderungen bezogen
auf Wasser in diesem Land – und darüber hinaus so groß sind
– dass nicht nur eine Firma oder eine Organisation allein darauf antworten kann.“ – Nestlé verbessert die Wassereffizienz in
seinen Arbeitsabläufen, – angefangen bei der Wiederverwendung von
aus frischer Milch gewonnenem Wasser – bis zur Wiederverwendung von Abwasser, welches
als Produkt industrieller Prozesse anfällt. – Das Unternehmen hat sich darüber hinaus
zum WASH-Programm verpflichtet. – Dieses stellt den Zugang zu sauberem Wasser,
– zu Sanitär- und Hygieneanlagen – für seine 4200 Beschäftigten landesweit
sicher. – Durch Investitionen in effiziente Verfahren
– hat es den Wasserverbrauch pro Tonne Endprodukt – zwischen 2010 und 2018 um über 21% gesenkt. – Um der enormen Wasserverschwendung im Landwirtschaftssektor
zu begegnen, – arbeitet Nestle über seine Unternehmensgrenzen
hinaus mit dem Landwirtschaftsministerium und
– der Regierung von Punjab zusammen, um Tröpfchenbewässerung zu bewerben,
– eine moderne Bewässerungsmethode, die die Wassernutzung verringert, während sie die
Erträge steigert. – „Unser Campus „Ravi“ liegt in Pattoku,
wo wir ernsthaften Wasserproblemen gegenüberstehen. – Die Qualität des Grundwassers ist nicht
ausreichend und auch die Menge in den Bewässerungskanälen ist begrenzt. – Nestlé hat uns gute Lösungen geliefert,
um dieses Wasser aufzufangen und es gezielt zur Bewässerung von Pflanzen zu nutzen.“ – In Zusammenarbeit mit dem Center for Water
Informatics and Technology – der Universität von Lahore
– hat Nestle bezahlbare Sensoren für die Bodenfeuchte entwickelt. – Diese helfen, eine Unter- oder Überversorgung
mit Wasser zu vermeiden – und dabei den Ertrag zu erhöhen. – „Ich denke, die Neuheit an diesem Gerät
– verglichen mit existierenden Technologien ist,
– Dass der Farmer den Zustand seiner Felder tatsächlich von zuhause aus kontrollieren
kann, – oder sogar während er reist –
– ohne sich Sorgen um den Wasserverbrauch der Flächen zu machen
– und ohne die Felder tatsächlich besuchen zu müssen.“ – Um den Wasserverbrauch in der Tieraufzucht
zu reduzieren, – hat sich Nestlé mit Farmern aus ganz Punjab
zusammengeschlossen, um Futterpflanzen anzubauen, – was voraussichtlich mehr als 2 Millionen
Kubikmeter Wasser – in 3 Jahren sparen wird. – „Die Hilfe, die Nestlé uns mit der landwirtschaftlichen
Beratung gegeben hat, – ist der Grund, warum sich die Qualität
der hergestellten Produkte stark verbessert hat.“ – Für ein gemeinsames Problem
– müssen wir alle die Verantwortung für eine Lösung teilen. – Deswegen
– hat sich Nestle mit dem „Sustainable Development & Policy Institute“
– zusammengeschlossen, um Politiker, – Meinungsführer und Interessenvertreter
einzubinden, und so das Bewusstsein für die Herausforderungen rund um Wasser zu steigern. – „Kein Unternehmen oder Organisation kann
alleine den Herausforderungen rund um Wasser begegnen. – Es ist ein gemeinsames Problem, das eine
gemeinsame Lösung und gemeinsames Wissen erfordert.“ – Ein anderes Problem, vor dem das Land steht,
ist Verunreinigung. – Bis zu einem Viertel der pakistanischen
Bevölkerung ist dadurch gefährdet. – Mit seinen sechs sicheren und sauberen Wasser-Stationen
– sorgt Nestle dafür, – dass verunreinigtes Wasser wieder sicher
und trinkbar wird. – Und das für 60.000 Menschen pro Tag. – Jeder sollte Verantwortung für Wasser übernehmen
– und auch für Nestlé ist es absolut essentiell, – weil wir sicherstellen müssen,
– dass wir, wo immer wir agieren, nachhaltig handeln. – Die Nestlé ‘Caring for Water’- Initiative
– ist abgestimmt mit dem Ziel Nummer sechs der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung,
– welches sich auf Wasser und sanitäre Einrichtungen bezieht. – Nestlé Pakistan folgt einem offenen Ansatz,
– um gemeinsame Maßnahmen für eine gemeinsam genutzte Ressource zu ermöglichen. – Er ist offen für Partnerschaften und Zusammenarbeit,
um dieses Ziel zu erreichen, denn – für eine nachhaltige und bessere Zukunft
– müssen wir heute handeln!

One thought on “Nestlé Pakistan’s Caring for Water Initiative

  1. Its very good initiative of Nestle Pakistan to work on sustainable goal 6 , to save water with colabration of Agriculture department,, thanks Nestle.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *